Spekulation, teure Mieten, Verdrängung – Stadtspaziergang

Schauen wir uns das an!

Die Brennnessel lädt herzlich zu einem Stadtspaziergang durch Innsbruck ein!

Innsbruck ist nach wie vor die teuerste Stadt Österreichs. Spekulation sowie steigende Miet- und Immobilienpreise kurbeln Verdrängungsprozesse an und beeinflussen somit wer Stadt wie (er)leben darf.

Mit diesem Fokus werden wir gemeinsam vom Innrain zum Rapoldipark spazieren. Immer wieder unterbrechen wir dabei unseren Spaziergang und hören uns an was Expert*innen und Betroffene zu bestimmten Orten zu sagen haben.

 Wann? Am 10. Juli 2018 um 19 Uhr

Start: Wir starten an der Franz Gschnitzer-Promenade am Inn auf der Höhe Rechengasse.

Ende: Unsere letzte Station ist der Rabpoldi-Park wo wir zu einem anschließenden Austausch einladen.

Dauer: etwa 90 Minuten

Für alle die bis zum Ende durchhalten, oder eine Abkürzung nehmen haben wir für Verpflegung und Getränke gesorgt 🙂